Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Der geplante Kaiserschnitt

In dieser Diskussion geht es um "Der geplante Kaiserschnitt" im "Schwangerschaft und Geburt" Forum, als Teil von Elternfragen.net
...

  1. #1
    Labertasche Avatar von Filliz
    Registriert seit
    27.01.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    54 Jahre
    Beiträge
    779

    Standard Der geplante Kaiserschnitt


    ANZEIGE

    Hallo

    Ich würde gerne wissen, wie eure Einstellung dazu ist.
    Also als meine Nichte im Frühjahr ankündigte schwanger zu sein und im September ihr Baby bekommt, war die Freude natürlich riesengroß. Bedenken bekam ich als die Rede von einem geplanten Kaiserschnitt die Rede war. Und das Baby am ...09. geholt wird.
    Auf die Frage,warum ein Kaiserschnitt, hieß es, weil man keine Lust auf die ganze Prozedur mit Schmerzen und der Dauer hat. Die Gynäkologin hatte auch keine Bedenken bezügl. des Kaiserschnittes, da meine Nicht rel. zierlich gebaut ist.
    Nun ja, Ende August, setzten dann die Wehen ein. Als sie in der Klinik ankamen, war der Muttermund bereits 8 cm. offen. Eine PDA Betäubung ist bis zu diesem Zeitpunkt gemacht worden. Aber anstatt das Kind dann auf dem natürlichen Weg zu gebären, wurde dann doch dem Wunsch entsprochen und es wurde geholt.
    Sorry, aber das verstehe ich nicht.
    Wieso, hat man Angst, das nach einer Entbindung der Sex, nicht mehr so toll ist wie früher, weil sich da ja etwas geweitet hat?
    Ich kann mir was besseres vorstellen als min. 7 Tage lang Wundschmerzen zu haben als nach einer nat. Geburt rel. schnell wieder fit zu sein.
    Außerdem habe ich gehört, wenn Babys dieses auf die Welt kommen, auf nat. Weg erleben dürfen dürfen es besser für die Entwicklung der Kinder ist, als wenn sie per Kaiserschnitt sich diesen Weg nicht "erarbeiten" müssen.


    Oder sehe ich es falsch und bin ich zu verbohrt?

  2. #2
    Noch neu hier Avatar von Mamabär
    Registriert seit
    28.10.2014
    Geschlecht
    ?
    Alter
    60 Jahre
    Beiträge
    14

    Standard AW: Der geplante Kaiserschnitt

    Ich finde dich nicht verbohrt, ich verstehe das ehrlich gesagt auch nicht. Ich hatte einen Kaiserschnitt bei meinem ersten Kind, weil sich die Nabelschnur um dessen Hals gewickelt hatte und es schnell raus musste, aber freiwillig hätte ich das nicht gemacht. Wobei es sich sehr gut entwickelt hat und ich stolz auf es bin, darauf hatte das wirklich keinen Einfluss ;-) Aber mich wundert, dass die Ärzte so dafür waren, das kenne ich gar nicht...

  3. Werbung
    MeineHunde
  4. #3
    Noch neu hier
    Registriert seit
    05.11.2014
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Berlin
    Alter
    39 Jahre
    Beiträge
    16

    Standard AW: Der geplante Kaiserschnitt

    Ich bin der Meinung, dass die Entscheidung die zukünftige Mama treffen muss. Ich habe 2 Kinder während natürlicher Geburt auf die Welt gebracht und trotz Wehen habe ich mich beim dritten Schwangerschaft für natürliche Geburt entschieden. Ich bin nämlich der Meinung, dass ein Baby den Weg durch den Geburtskanal braucht, um sich körperlich und geistig richtig zu entwickeln, was zahlreiche Studien belegen können.

    Es ist auch nicht zu überschätzen, dass dank natürlicher Geburt eine Bindung zwischen Mutter und Kind entsteht.

    Außerdem kann der Kaiserschnitt die Gesundheit des Neugeborenen gefährden, wie es bei der Geburt meiner Nichte war. Beim Kaiserschnitt wurde das Fruchtwasser nicht vollständig abgesaugt. Die Kleine musste mit Sauerstoff versorgt werden und war infolgedessen von Mutter getrennt, bis sie selbständig atmen konnte. Soweit ich weiss, es war kein Einzelfall....

    Sowohl bei natürlicher Geburt als auch beim Kaiserschnitt gibts Vorteile und Nachteile. Das wichtigste ist aber die psychiches Einstellung der Mutter dazu. Sie kann sich zu Nichts gezwungen fühlen....

  5. #4
    Aktiver Teilnehmer Avatar von paulaa
    Registriert seit
    20.11.2013
    Geschlecht
    ?
    Alter
    38 Jahre
    Beiträge
    308

    Standard AW: Der geplante Kaiserschnitt

    Hmm das kann man natürlich geteilter Meinung sehen bzw. sein.. ich habe meine auch auf natürlichem Wege bekommen

  6. #5
    Schaut öfter mal rein
    Registriert seit
    10.09.2015
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    91

    Standard AW: Der geplante Kaiserschnitt

    Wir leben in Zeiten und an einem Ort, an dem wir das große Glück haben eine gute medizinische Versorgung und Wahlmöglichkeiten zu haben. Was sich für die eine falsch anfühlt, mag für die andere goldrichtig sein. Und umgekehrt. Ich maße mir kein Urteil darüber an, was für wen besser ist.

Ähnliche Themen

  1. Geplanter Kaiserschnitt - Geburtstag 11.11., 11 Uhr 11
    Von Focus.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 11:23
  2. Ein Drittel aller Entbindungen per Kaiserschnitt
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 16:52
  3. Trend zu Kaiserschnitt hält an
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 16:01
  4. Medizin: Kaiserschnitt als Asthmarisiko
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2008, 17:18
  5. Geplante Schwangerschaft
    Von mämchen im Forum Kinderwunsch
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.02.2007, 07:45