Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Ergebnis 1 bis 10 von 10

In dieser Diskussion geht es um "Gibt es ein Knibbelgen?" im "Partnerschaft und Familie" Forum, als Teil von Elternfragen.net
...

  1. #1
    Labertasche Avatar von Filliz
    Registriert seit
    27.01.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    52 Jahre
    Beiträge
    779

    Standard Gibt es ein Knibbelgen?


    ANZEIGE

    Hallo

    Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Thema in diese Rubik passt, aber mal sehen, kann ja noch umgeändert werden.

    Also ich frage mich seit einigen Jahren, ob es ein Knibbel-Gen gibt? Das würde erklären, warum meine Tochter und ich (mein Sohn sehr selten) knibbeln. Knibbeln an der Nagelhaut hat meine Mutter und dessen Bruder schon gemacht. Bei meiner Mutter war dann der Fingernagel oft sehr entzündet. Meine Tochter ist im Moment auch sehr damit beschäftigt, ihre Nagelhaut abzuknibbeln. Die Entzündungen sehen teilweise schlimm aus. Bei mir ist es z. Zt. gar nicht so schlimm. Ich versuche mir die Hände(Nagelhaut) oft mit Handcreme einzucremen. Auch andere Unebenheiten am Körper wie z. B. Krusten auf Wunden, Pickelchen, besonders entzündete Pickel (später verkrustet) werden immer wieder Opfer der Knibbellaune.
    Erschrocken habe ich mich, als ich am dicken Zeh am Nagelbett geknibbelt habe. Es hat sich so schwer entzündet und ich hatte so höllische Schmerzen, dass die Ärztin sagte, der Nagel müsse ab.
    Entsetzt sagte ich, ich würde es doch lieber erst mit einer Salbe versuchen. Sie empfahl mir dann einen "Blutstiller", wie ihn die Männer beim Rasieren benutzen, wenn sie sich geschnitten haben. Es hat geklappt.Puh! Und das Beste war, es tat nicht weh.

    Natürlich wissen wir, das es nicht gut ist, das es Narben gibt und schmerzende Entzündungen usw. Aber ist es Erziehung oder Vererbung. In der Familie meines Mannes gibt es dieses Phänomen nicht.
    Ich weiß, das es in allen Gesellschaftschichten Knibbler gibt und das es keine Frage es Intellekt ist.

    Also was ist es dann?

    Lg.

    Tanja

  2. #2
    Aktiver Teilnehmer
    Registriert seit
    20.03.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    39 Jahre
    Beiträge
    406

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Was ist knibbeln?

  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Labertasche Avatar von Filliz
    Registriert seit
    27.01.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    52 Jahre
    Beiträge
    779

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo maurer

    Hm knibbeln ist, z.B. ein Kruste von einer Wunde abkratzen oder abpusseln. Oder aber auch die Hautfetzen von der Nagelhaut so lange zupfen und kratzen, bis Du sie abreißen kannst. Meistens blutet es danach . Es entzündet sich. Aber man ist davon fasziniert und man kann, wenn man einmal so eine "unebene" Stelle gefunden hat, nicht ehr aufhören, bis es schmerzt oder blutet.

    Tja, so ist es leider. Hast Du diese Erklärung verstanden?

    Liebe Grüße
    Tanja

  5. #4
    Aktiver Teilnehmer
    Registriert seit
    20.03.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    39 Jahre
    Beiträge
    406

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo Tanja!

    Ich habe früher immer wieder die Fingernägel abgeknabbert. Jetzt merke ich, wenn es stressig wird, dass ich es wieder gerne machen würde. Gott sei Dank habe ich mich schon so unter Kontrolle, dass ich es nicht mehr mache-sieht auch schirch aus!
    Sobald du merkst,dass du wieder anfängst, denke an die Schmerzen und du wirst damit aufhören.
    Versuch ist es wert!

  6. #5
    Labertasche Avatar von Filliz
    Registriert seit
    27.01.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    52 Jahre
    Beiträge
    779

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo maurer

    Ich glaube nägelkauen und knibbeln sind nicht vergleichbar. Nägelkauen mach man aus Streß oder Unsicherheit. Das Knibbeln wird auch ohne Streß, Nervösität o. ä. gemacht. Nägelkauen geht vorüber. Klar weiß man, wenn man knibbelt, dass es wehtut. Aber so rauhe Hautstellen stören nunmal. Auf jedenfall, wird es sowohl in relaxter Atmosphäre als auch in angespannter.
    Manchmal sind gerade die ruhigen Momente die anfälligsten. Versucht durch Handcreme die Stellen zu glätte. Gelingt leider nur selten.

    Hm, keine Ahnung warum Knibbler so etwas tun?

    Bis dann
    Tanja

  7. #6
    Profi Chatter Avatar von pippilotta
    Registriert seit
    28.05.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    1,175

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo Tanja, musste jetzt doch erstmal ein wenig lachen... ohne Deine Erklärung wär ich auch nicht draufgekommen, was mit knibbeln gemeint ist...
    Keine Ahnung, ob das weitervererbt wird ? Wenn irgendwo was weghängt, dann hab ich auch keine Ruhe, bis ich es weghabe, aber so schlimm, dass ich davon entzündetes Nagelbett oder ähnliches kriege, ist es zum Glück nicht. Aber auch sonst macht das in unserer Familie eigentlich keiner, was jetzt nicht wirklich ein Hinweis auf die Möglichkeit der Vererbbarkeit ist...

  8. #7
    Aktiver Teilnehmer
    Registriert seit
    20.03.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    39 Jahre
    Beiträge
    406

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Im Internet findet man ein paar Tips und Links.
    Man kann zum Beispiel unechte Fingernägel sich machen lassen oder Knete(oder etwas anderes in der Hand haben) um sich abzulenken.
    Eine Adresse ist : ((fuer URL bitte einloggen))

  9. #8
    Labertasche Avatar von Filliz
    Registriert seit
    27.01.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    52 Jahre
    Beiträge
    779

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo maurer

    Also künstliche Fingernägel, geht bei mir gar nicht. Ich halte meine Fingernägel generell kurz, wegen der Hausarbeit und weil sie so weniger arbeit machen. Aber gepflegt müssen sie sein.
    Das mit der Knete ist ne prima Idee. Ich werde gleich meiner Tochter ein Stück in die Hand drücken.

    Habt Ihr morgen auch einen Feiertag und einen arbeitsfreien Tag?

    Liebe Grüße nach Österreich.

    Tanja

  10. #9
    Aktiver Teilnehmer
    Registriert seit
    20.03.2008
    Geschlecht
    ?
    Alter
    39 Jahre
    Beiträge
    406

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Wir haben heute auch frei. Mein Mann muss mit der Kapelle spielen und ich muss mit meinen biden zur Prozession, da der Kindergarten auch mitgeht. Leider haben sie für heute schlechtes Wetter angesagt. Wir werden ja sehen.
    Ein bisschen Sonnenschein wäre schön, da mein Grosser heute 4 Jahre wird und ein Fahrrad bekommt. Beten wir zum Wettergott(natürlich ein Stoßgebet)

    Ist mir noch eingefallen zum Thema knibbeln: Du kannst auch Jonglierbälle (Stressbälle) nehmen.
    Kann man auch selber machen: Einen Luftballlon nehmen und mit Sand oder Reis füllen.
    Geändert von maurer (22.05.2008 um 04:31 Uhr)

  11. #10
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    17

    Standard AW: Gibt es ein Knibbelgen?

    Hallo Tanja,

    juhu endlich mal eine Leidensgenossin. Ich kenne wenige Leute die so etwas machen, aber ich gehöre leider auch dazu. Mein Mann schimpft schon immer mit mir.

    Ich glaube es ist vererbbar (hört sich doof an, ich weiß), meine Oma hat geknibbelt und auch meine Mutter macht es auch. Mein Lütter fängt leider auch schon an, wenn der einen Mückenstich hat kratzt er solange bis der auf ist.

    Das ist eine total blöde Angewohnheit, aber man kann es einfach nicht sein lassen.

    Eine Erklärung habe ich bis heute auch noch nicht gefunden.

    Viele Grüße

    Dani

Ähnliche Themen

  1. Stiftung Warentest gibt Spitzennote an QEP
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.11.2009, 08:11
  2. Stiftung Warentest gibt Spitzennote an QEP
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 17:51
  3. H1N1: WHO gibt das Zählen der Kranken auf
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 16:33
  4. Er gibt einfach keine Ruhe
    Von Sanne1960 im Forum Erziehung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 12:15