Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

In dieser Diskussion geht es um "Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??" im "Das kranke Kind" Forum, als Teil von Elternfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    16

    Standard Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??


    ANZEIGE

    Hallo,

    ich und mein Mann haben ein Problem mit unserem Kind, sie ist fast 11 Monate und ist eigentlich sehr gut entwickelt.
    Bei dem "Problem" handelt es sich um fast jeden Monat wiederkehrende gleiche Symptome, die unsere Kleine hat.

    Es fängt damit an, dass sie ihren Kopf fast gelähmt nur nach links halten kann und dies über den ganzen "Anfall" hinweg und ihn auch in keine andere Postition dreht, sie wird im Gesicht blaß, kriegt einen glasigen Blick und übergibt sich desöfteren.
    Dieser "Anfall" dauert zwischen 3 und 5 Stunden.

    Der Kinderarzt, unser Hausarzt, Kinderkrankenhaus Landshut hat unsere Kleine untersucht und überhaupt nichts gefunden. Wir waren im Kinderkrankenhaus 3 Tage stationär dort und es wurde ein EEG, EKG und Ultraschall gemacht. Auch Stuhl und Urin wurde untersucht, das einzige es wurde ein erhöhter Milchsäure gehalt im Urin festgestellt, aber nur so gering, dass mir die Ärzte nichts weiter darüber gesagt haben.

    Das einzige was unser Hausarzt vermutet, ist dass sie evtl. eine Migräne haben könnte. Aber damit kennt sich keiner aus, denn es sollen angeblich Säuglinge nicht bekommen.

    Jetzt gehen wir noch zusätzlich zu einem Heilpraktiker und Osteopathen, damit die unsere Kleine mal durchchecken.

    Wie gesagt, es sagt zwar jeder, dass sie gesund ist, aber irgendetwas muß diesen Anfall ja verursachen, aber nur was.
    Sie ist auf nichts allergisch, Augenarzt waren wir auch schon, da ist auch alles in Ordnung.

    Hat jemand so etwas ähnliches mit seinem Kind durchgemacht oder davon gehört und kann uns evtl. etwas weiterhelfen? Wäre sehr dankbar dafür!
    Kann es evtl. auch ein Wachstumsschub sein???

    Vielen Dank im Voraus

    Anette

  2. #2
    mämchen
    Gast

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Hallo, Anette,

    willkommen hier im Elternforum. Leider kann ich dir bei eurem akuten Problem nicht weiterhelfen, aber bestimmt gibt es hier jemanden, der Ideen hat.
    Ich wünsche Euch, dass die Sorgen um eure Kleine bald weniger werden.

    Liebe Grüße

    Ute

  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    41 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Hallo Anette

    Herzlich Willkommen hier im Forum

    Auch wenn ich dir die Antwort schon in der PM geschickt hab poste ich sie hier noch mal für alle

    Ein Schalfentzugs-EEG wäre auch noch eine Möglichkeit, das provoziert durch Übermüdung solche Anfälle, wenn wirklich eine Epilepsie zugrunde liegen sollte.

    Wie sind denn die Augen deiner/deines Kleinen in diesem Anfall? Ist der Blick starr auf eine Stelle gerichtet, oder schaut sie/er "hilfesuchend" um sich?

    Verändert sich was bei deinem Kind während des Anfalls? Also ist es eher z.B. steif am Anfang und nach einiger Zeit (z.B. 10-15Min) bewegt es sich wieder und nur noch der Kopf ist zur einen Seite geneigt? Schläft es nach solch einem Anfall direkt ein oder ist es danach wach?

    Es gibt Fachärzte (Kinderärzte), die sich speziell auf Epilepsie spezialisiert haben, vielleicht solltest du dich mal in einer Uniklinik in deiner Nähe erkundigen, ob es dort nicht so einen Facharzt gibt.

    Das mit dem Homöopathen naja, ich steh dem ganzen etwas skeptischer gegenüber, aber wenn du es versuchen möchtest, mach das ruhig.
    Hab nur 2 wache Augen auf das was er macht und lass dir das Geld nicht aus der Tasche ziehen.

    Liebe Grüße

    Michael

  5. #4
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    16

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Hallo,

    also zu deiner Frage,
    es wurde noch kein Langzeit-EEG gemacht, weil die Ärzte eigentlich davon ausgehen, dass es keine Kopfsache ist.

    Aber nachdem wir, wie ich dir schon geschrieben habe, einen Heilpraktiker und einen Osteopathen in Betracht ziehen werden, und da auch nichts rauskommen sollte, werden wir evtl. ein Langzeit-EEG in Betracht ziehen.

    Also eine Epilepsie ist ausgeschlossen worden.

    Wie gesagt, unser Hausarzt als er meine Kleine gesehen hat, war der erste Satz, leidet sie an Migräne?!
    Aber kein Arzt im Kinderkrankenhaus Landshut hat sich damit näher beschäftigt und nur einen Spruch losgelassen, so etwas haben Säuglinge eigentlich nicht.

    Deswegen gehen wir, also mein Mann und ich andere Weg außer der Schulmedizin und versuchen alles mögliche, damit rausgefunden wird, was es sein könnte.

    Vielleicht hat hier im Forum jemand solche ähnliche Erfahrungen gemacht und kann darüber berichten und uns helfen.

    LG Anette

  6. #5
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    41 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Beschreib doch mal einen Anfall deiner Kleinen genauer.
    Wie sieht sie aus wenn es anfängt (Augen, Kopf, Arme, Beine), verändert sich im laufe des Anfalls etwas bei ihr und wenn ja was genau und wann?
    Schläft sie nach so einem Anfall viel oder geht es ihr dann wieder gut?

    So etwas ist leider extrem schwierig über Internet, wenn man deine Kleine nicht sehen und selber untersuchen kann.

    Liebe Grüße

    Michael

  7. #6
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    16

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Also es läuft immer im gleichen Chema ab.
    Als erstes ist ihr Kopf zur linken Seite geneigt. Sie kann ihn in keine andere Position drehen, auch wenn man ihr etwas vorhält, damit sie dem nachschauen kann.
    Dann dauert es nicht lang, dann wird sie blaß im Gesicht, bekommt einen etwas glasigen Blick und dann dauert es nicht mehr lang, fängt sie an sich zu übergeben.
    Nach dem Übergeben sind ihre Augen geschlossen und sie schläft ca. 30 Minuten. Dann übergibt sie sich wieder, das passiert einige Male.
    Nach ca. 3 oder 5 Stunden merkt man, dass sie langsam wieder "zu sich" kommt und wieder fast normal schaut und ihre Gesichtsfarbe kehrt langsam zurück. Sie kann sich wieder fast normal bewegen, nur der Kopf ist immer noch zur linken Seite geneigt.
    Dann dauert es wieder ca. 30 Minuten oder 1 Stunde längstens und sie kann ihren Kopf wieder normal bewegen.
    Während des Vorfalls trinkt sie auch nichts.

    Nachdem alles wieder "normal" ist, merkt man überhaupt nicht das sie einen solchen Anfall gehabt hat. Sie bekommt dann wieder Appetit und Durst.
    Unser Hausarzt hat diesen "Vorfall" gesehen, und meinte eben das es aussieht ob sie Migräne oder Kopfschmerzen hätte.

    Das einzige was sich während des Anfalls verändert ist, das sie von Spucken zu Spucken immer "beweglicher" wird und es ihr immer besser geht. Ihr Körper ist sehr weich während des Vorfalls, d.h. sie liegt nur im Bett oder auf meiner Brust und bewegt sich nicht.

    Sie schläft allgemein eigentlich nicht viel, das war von Anfang an schon so. Zur Zeit schläft sie ca. 30 Minuten bis 2,5 Stunden am Tag.
    Nach dem Anfall ist sie hellwach und reagiert neugierig wie immer auf alles und jeden.

    Bei Untersuchungen ist eben während des Anfalls nichts auffälliges beim EEG festgestellt worden. Man hat sie (hoffe ich zumindest) gründlich untersucht, und nichts ist auffällig gewesen. Man hat nur einen etwas erhöhten Milchsäure-Wert gefunden.

    Könntest du mir diesen Milchsäure-Wert vielleicht erklären? Man sagte mir nur, dies kommt nicht vom Milchtrinken.

    Vielen Dank (auch dafür, das du dir Zeit nimmst)

    LG Anette

  8. #7
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    41 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Hallo

    Also ich würde dir empfehlen mal zu einem Epilepsie Spezialisten zu gehen.
    Für mich klingt das verdächtig nach einem/mehreren Epileptischen Anfällen.
    Natürlich lässt sich so etwas nur schwer über das Internet beurteilen, aber wenn sich keine andere Ursache finden lässt, würde ich den Gedanken nicht so einfach verwerfen.

    Milchsäure (Lactat) entsteht, wenn Muskeln nicht genug Sauerstoff bekommen und dann von aerober (mit Sauerstoff) auf anaerobe (ohne Sauerstoff) Energiegewinnung umschalten.
    Lactat ensteht bei der anaeroben Energiegewinnung dann als Abfallprodukt.
    Wenn du zum Beispiel lange Joggen gehst und du das nicht gewohnt bist, dann hast du nachher auch einen erhöhten Lactatspiegel als Zeichen der Überlastung deiner Muskeln.

    Siehe: ((fuer URL bitte einloggen))

    Liebe Grüße

    Michael

  9. #8
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    16

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Epileptsiche Anfälle wurden eigentlich ausgeschlossen.
    Aber wir werden dem nachgehen, wie gesagt ich halte mir jede "Untersuchung" offen. Ich möchte dem nachgehen, was es sein könnte.

  10. #9
    Noch neu hier
    Registriert seit
    13.01.2007
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    16

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Eine Frage hätte ich noch, was kann ein leicht erhöhter Milchsäure-Wert alles anrichten?

  11. #10
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    41 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Migräne oder Krampfanfall, wer hat so etwas ähnliches bei seinem Kind??

    Eigentlich nichts

    Aber wie hat dein Hausarzt (oder Kinderarzt) denn Epilepsie ausgeschlossen?
    Hat er während so eines Anfalls ein EEG geschrieben?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tellkamp im DÄ-Interview zu seinem Roman ?Der Turm?
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 17:31
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2008, 16:31
  3. «Nicht immer etwas Negatives»
    Von Abacho.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2008, 07:14
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2007, 17:17
  5. etwas angst vor morgen..
    Von chrissi79 im Forum Schwangerschaft und Geburt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.07.2007, 13:18