Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 59
Like Tree8"Gefällt mir"

Thema: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

In dieser Diskussion geht es um "Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!" im "Das kranke Kind" Forum, als Teil von Elternfragen.net
Liebe Muetter! Nach dem gestrigen naechtlichen "Anfall" hat es mir nun gereicht. Ich kann und will sie nicht mehr leiden sehen, ohne zu wissen, was ...

  1. #11
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    25.11.2009
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    2

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!


    ANZEIGE

    Liebe Muetter!

    Nach dem gestrigen naechtlichen "Anfall" hat es mir nun gereicht. Ich kann und will sie nicht mehr leiden sehen, ohne zu wissen, was genau ihre Schmerzen verursacht und was man dagegen tun kann. Ich habe einen Termin bei einer Kindergynaekologin in Aachen vereinbart (die 1,5 Stunden Anfahrtszeit aus unserem hollaendischen Wohnort nehme ich in Kauf). Falls etwas Mitteilenswertes dabei herauskommt, werde ich mich gern wieder hier melden.

  2. #12
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    11.03.2010
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    1

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Hallo Ihr alle,

    unsere Tochter, 4einhalb, hat dieselben Probleme, jetzt die zweite Nacht und wir sind völlig ratlos. Könnten wir ihr doch helfen. Hat denn inzwischen jemand von euch irgendeine Diagnose bekommen?

    LG

    Nura

  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #13
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    40 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    @Nura

    warst du mit ihr denn schon bei einem Arzt?
    Was hat dieser gesagt?

  5. #14
    Ärztin (Kinderheilkunde)
    Registriert seit
    15.07.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    56 Jahre
    Beiträge
    1
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Hallo
    Ich arbeite als Kinderärztin und habe heute eine kleine Patientin mit dieser Symptomatik in der Sprechstunde kennengelernt. Leider hörte ich zum ersten mal von so etwas und bei meiner Recherche bin ich nun über eure vielen Berichte von den Leiden Eurer Töchter gestoßen.
    Ich werde mich weiter kundig machen und hoffe irgendwo eine schlüssige Erklärung zu finden.
    Einstweilen habe ich meiner kleinen Patientin Ibuprofensaft bei Bedarf verordnet, ein Schmerzmittel, welches normalerweise innerhalb von 15-30 min helfen sollte.
    Homöopathisch würde ich zunächst einen Versuch mit Staphisagria (C 30 3 Globuli bei Schmerzbeginn) machen. Wenn dieses erfolglos bleibt, wäre Calcium phosphoricum die zweite Wahl (ebenso verabreicht).
    LG und ich melde mich wieder, falls es mir gelingt, etwas herauszufinden.

  6. #15
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    10.11.2009
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    2

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Hallo, ich habe schon länger nichts mehr geschrieben, aber unsere Tochter hatte nun seit Januar keine Beschwerden mehr und nun sind sie wieder vermehrt aufgetreten. Speziell im Urlaub jede Nacht!
    Nach dem Urlaub bin ich direkt zu unserer Kinderärztin und ließ unsere Kleine (5 J.) nochmals untersuchen. Zuvor waren wir beim Urologen, Kindergynekologen und und und. Es sind wie beschrieben nächliche Anfälle und tagsüber ist nichts.

    Nun scheinen wir die Lösung zu haben, daher schreibe ich Euch anderen leidenden Eltern auch sofort.
    Also, die Ärztin machte nochmals Ultraschall und stellt fest, dass der Darm voller Stuhlgang steckt. Unsere Tochter hat zwar alle zwei Tage Stuhlgang, aber eher "geknoddelt". Die Vermutung der Ärztin war nun, dass der Darm auf die Blase und Harnröhre drückt und es dann zu diesen Beschwerden kommt. Unsere Tochter empfand dies als nächliches Brennen.

    Wir haben gleich ein Mittel bekommen um den Stuhlgang weicher zu machen. Es tat sich zwei Tage nicht (nachts gab es wieder Anfälle) und dann wurde der Darm durch den einsetztenden Durchfall "geräumt". Seit dem geben wir ihr täglich einen Beutel des Pulvers und sie hat dadurch täglichen Stuhlgang und: Es gab keinen Anfall mehr!

    Trotzallem waren wir letzte Woche nochmals beim Urologen und er bestätigte diese Möglichkeit. Vermehrt bei Schlafen kann es zu einem großen Druck auf die Blase kommen. Im Sommer wird mehr getrunken und Obst gegessen, daher treten dann weniger diese Beschwerden auf. Toi, toi toi, und achtet mal darauf, das könnte der Grund auch bei Euren Töchtern sein!
    Wir haben nun 2 Jahre gelitten und sogar schon an psychische Probleme gedacht, aber das Schreien war so stark, dass wir mehr dahinter vermuteten. Das geht Euch sicher auch so!

  7. #16
    Arzt (Kinderheilkunde) Avatar von StarBuG
    Registriert seit
    03.11.2006
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Fulda
    Alter
    40 Jahre
    Beiträge
    935
    Diese Person ist in einem medizinischen Beruf tätig

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Ich bin auch immer wieder erstaunt darüber, welche schweren Symptome Verstopfungen hervorrufen können.

    Zum Glück ist nichts so leicht zu "heilen" wie eine Verstopfung

    Es freut mich, dass ihr die Lösung endlich gefunden habt und es eurer Kleinen endlich besser geht.

    Liebe Grüße

    Michael
    PapaLui gefällt das.

  8. #17
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    09.05.2011
    Geschlecht
    ?
    Alter
    38 Jahre
    Beiträge
    1

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Ich habe mich heute erst bei Elternfragen.net angemeldet und bin so froh, die Antwort auf meine Frage höchst wahrscheinlich gefunden zu haben. Ich wusste nämlich auch nicht weiter. Wie alle anderen auch. Ich werde das trotzdem beim Arzt nochmal überprüfen lassen um endgültige Gewissheit zu haben. Danke für Deinen Text. Liebe Grüße

  9. #18
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    12.08.2011
    Geschlecht
    ?
    Beiträge
    1

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    hallo an alle
    meine tochter (5) hat ebensolche symptome gehabt und wir haben DIE lösung gefunden nach einem qualvollen Jahr: es sind MADENWURMER! wenn ihr das thema googlet, dann findet ihr alle info dazu. diese würmer leben in ca 50% aller kinder, nur haben die meisten keine beschwerden. typischerweise kommen die weibchen abends oder nachts aus dem after (oder der scheide, wenn sie sich dahin verirren) heraus, um ihre eier, in den afterfalten abzulegen. dies führt zu diesem höllischen schmerz.
    zum glück ist das problem einfach zu beheben: eine vermox wurmkur hilft sofort!
    allerdings können diese würmer immer wieder auftauchen. dann einfach wieder wurmkur. ich gehe jetzt nicht noch weiter ins detail, da es genügend infos im netz gibt. viel glück an alle und gruss von barbalalla
    Pelenimama gefällt das.

  10. #19
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    07.07.2011
    Geschlecht
    ?
    Alter
    43 Jahre
    Beiträge
    6

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    hy,

    ich kann mir nur vorstellen das dies wirklich etwas mit dem Wachstum zu tun hat. Ich hoffe es zumindest das es so ist. Ich würde auf jeden Fall mit meinen Frauenarzt darüber sprechen und wenn nötig auch eine Untersuchung durchführen lassen. Ich wünsch euch auf alle Fälle baldige Besserung und das man weiß was die kleine hat.

    lg


  11. #20
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    06.09.2011
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Gera
    Beiträge
    4

    Standard AW: Bitte , bitte Hilfe!! Meine Tochter hat starke Scheidenschmerzen!!

    Hallöchen zusammen,
    ich habe mich hier erst neu angemeldet und bin durch google auf das Forum getroffen. Meine Tochter (3 Jahre) hatte in den letzten Tagen auch immer starke Schmerzen in der Scheide. Letzte Nacht habe ich nur 2,5h geschlafen, da sie vor lauter Schmerzen und Erschöpfung nur geweint hat. Heute früh war sie so müde, dass ich sie kaum wecken konnte. Doch die Schmerzen waren wieder weg. Natürlich habe ich mir schon eure ganzen Einträge durchgelesen und bin erleichtert, dass ich nicht die einzige mit dem Problem bin. Die Kleine ist 1x pro Woche und aller 2 Wochenenden bei ihrem leiblichen Vater, mit meinem Verlobten hat sie aber ebenso eine sehr herzliche und innige Beziehung. Deswegen hatte ich zuerst psychosomatische Ursachen ausgeschlossen. Doch die kleinen verstecken auch viel oder?! An Missbrauch habe ich natürlich auch gedacht, kann es allerding mit gutem Gewissen ausschließen. Eine Blasenentzündung kommt auch nicht in Frage, denn beim pullern hat sie keine Beschwerden. Gibt es denn keine offizielle Stellungsnahme von Ärzten dazu? Oder reichen die Ursachen wirklich von Maden über Psyche bishin zu "Verstopfung"??? Ich weiß nicht, wie viele Anfälle (in den letzten 2 Wochen waren es schon 4 und es fängt schon abends an) wir noch überstehen. Es zerrt mächtig an ihren Kräften und ich habe dann auch auf Arbeit Konzentrationsschwierigkeiten aufgrund der Übermüdung... Wäre schön, wenn es vielleicht noch ein paar Tipps gibt. Zur Kinderärztin werden wir natürlich auch gehen.
    LG aus Thüringen

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hallo als Neuling bitte ich Euch um HILFE
    Von Urmeli39 im Forum Vorstellungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 19:33
  2. Bitte Daumen drücken am Mo, Di und Mi
    Von StarBuG im Forum Chat Ecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 21:24
  3. «Vorsicht bitte!»
    Von Abacho.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.03.2008, 08:51