Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

In dieser Diskussion geht es um "Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?" im "Die kindliche Entwicklung" Forum, als Teil von Elternfragen.net
...

  1. #21
    Noch neu hier
    Registriert seit
    05.11.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    54 Jahre
    Beiträge
    19

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?


    ANZEIGE

    Hallo @Dominique @Sammlerin
    danke für Eure Beiträge.Es ist wirklich schade daß es so weit kommen mußte,daß Dein Sohn die Schule wechseln mußte,
    aber seht es als Chance für einen Neuanfang für Euch und für die kommenden Schüler.Ich wünsche Euch und Euren Kindern alles Liebe und Gute.Wenn es um die Kinder geht werden wir Mütter eben zu Tieren,gut so !
    Es ist ja auch leider nach wie vor so daß unsere Kinder es ausbaden müssen wenn wir auf die Barrikaden gehen.Auch wenn von Schulseite immer das Gegenteil beteuert wird.
    Liebe Grüße an alle Leidensgenossen/innen

  2. #22
    Noch neu hier
    Registriert seit
    03.11.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    48 Jahre
    Beiträge
    29

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?

    guten morgen

    @sammlerin an dem tag kam einiges zusammen.. sie ging die treppe rauf und nen junge von hinten rief "du bist dumm, du bist hartz4" und ein andrer junge hinter ihr lief ihr dann in die flipflops rein und da ist ihr der geduldsfaden gerissen... sie hatte geglaubt das beides der gleiche junge war und hat ihn richtig übelst gekratzt... da es nen klassenkamerad war ging das logischerweise in der klasse rum und es wurde gegen sie gehetzt deshalb... da hat ihre schule SEHR schnell reagiert und den sachverhalt aufgeklärt in form davon das sie halt die nerven verloren hat was jedem von ihnen passieren könnte... damit war das thema geklärt und alles ging in einem normalen rahmen weiter... sie hatte sich schriftlich mit einem bild für ihn entschuldigen müssen und es gab noch nen gespräch mit ihr/ihm/lehrerin... damit war die sache geklärt

    @mein sohn... ich bin nicht wirklich zufrieden denn ich weiss es ist nur oberflächlich was geändert worden... und zwar genauso lange wie mein sohn noch an der schule war... ich verwette mich und meine kinder das nun wieder alles beim alten läuft! das einzige was mich aufrecht hält ist das wissen das wenn jetzt NOCHMAL ein elternteil sich beim schulamt meldet der alte schulleiter sich sicher NICHT mehr rausreden kann... aber selbst dann glaube ich nicht daran das grossartig etwas passiert... und wenns ganz doof läuft sind nochmal die eltern die lügner und deren gemobbten kids die schuldigen...
    gestern war die krönung.. ich sollte einen probevertrag mit der neuen schule abschliessen das wenn es an der neuen nicht funktioniert das mein sohn wieder an die alte schule muss.. ich hab ganz deutlich gesagt NUR ÜBER MEINE LEICHE... ich hab meinem sohn geschworen wie versprochen das er diese schule samt lehrern/schulleiter nie mehr sehn muss und ich gedenke das zu halten... ich kann euch jetzt schon sagen das ihr sicherlich irgendwann in der zeitung von dieser schule lesen werdet.. da wirds 100% irgendwann nen amoklauf geben... was die lehrer wie das schulamt nicht kapiern... wie lange hält eine kinderseele solch einen druck aus bis es durchdreht? es gibt dann nur noch 2 möglichkeiten.. selbstmord oder amoklauf in deren kopf... mein sohn hatte im letzten fall von selbstmord geredet und das hat mir die augen geöffnet das ich schon zulange gewartet hatte.. ich hab wie jeder andre geredet und geredet mit der schule.. es kam nie was wirklich dabei raus ausser das das mobbing sich von schule aufs internet verlegte... ich sags ehrlich wie es ist ich habe den glauben an die deutschen schulen ebenso verloren wie ins deutsche gesetz... was ich gelernt hab? es gilt in deutschland nur noch das gesetz des stärkeren... und ich bekomme langsam das schuldgefühl das ich meinen kindern mit meiner erziehung (gewaltfrei egal worum es geht, respekt vor jedem mitmenschen) mehr schaden als nutzen zugefügt habe...
    ich hab mich mit dem thema mobbing/ausgrenzung schon auseinander gesetzt.. es nutzt nix mehr in weiterführenden schulen da was machen zu wollen.. es sollte bereits im kindergarten meines erachtens beginnen allerdings altersgerecht... dann weiter in der grundschule gehn wo kinder auch dazu erzogen werden nicht wegzusehn sondern einzuschreiten in form von lehrer informiern.. weil das ganze hat nix mehr mit petzen zu tun sondern mit schutz der schwächeren... ebenso sollte es ein gesetz geben das eltern ZWINGT mit der schule zusammenzuarbeiten (das ist etwas das die schulen beklagen das 90% einer klasse deren eltern nicht greifbar sind bzw sich nicht kümmern) .. ebenso das ausländer die in deutschland leben gezwungen werden die deutsche sprache zu lernen (wie soll man mit einer/m mutter/vater sprechen wenn sie kein deutsch können???) letzteres mag komisch klingen aber ich bin der ansicht wenn ich in einem fremden land lebe dann sollte ich auch deren sprache beherrschen oder nicht? in berlin hat mir ne freundin berichtet werden nun ausländische eltern gezwungen deutsch zu lernen ansonsten dürfen ihre kinder nicht in den kindergarten und sowas befürworte ich 100%, was sie zuhause machen ist mir ziemlich egal sie dürfen gern ihre kultur beibehalten...
    auch wenn ich nun hoffnungslos durcheinander geschrieben hab, was mir leid tut.. bin ziemlich mit den nerven am ende, was sich dann in meiner denkens/schreibweise auswirkt...
    ach ja.. mein sohn hatte ja gestern seinen ersten tag... sein fazit: mädels sind aufdringlich *lach* das war das erste was ich hörte die mädels hatten sich nämlich alle ihm vorgestellt während die jungs das nicht taten aber ihm schien es recht gut zu gefallen... seinen stundenplan liebt er er hat montags/mittwochs die ersten stunden frei die lehrerin ist auch ok .. und sein neuer schuldirektor hielt ihn dazu an egal was sei das er sich an ihn oder den psychologischen dienst wenden soll oder seine klassenleitung wenn irgendwas nicht stimmt aber das er es in KEINEM fall in sich reinfressen darf... das gab mir nen gutes gefühl als ich die schule morgens verliess sowas zu hören!

    in diesem sinne
    liebe grüsse

  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #23
    Ewiger Wandervogel Avatar von Sammlerin
    Registriert seit
    16.06.2007
    Geschlecht
    ?
    Ort
    Goldau
    Alter
    12 Jahre
    Beiträge
    380

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?

    Oh Happy Day! Gratuliere dominique und meine edelste Mitfreude!!
    Das wegen gekrallt und so, habe ich jetzt begriffen, danke- ich stand mir wohl selber gehörig auf der Leitung! tz tz tz*kopfschüttel

    Find ich auch gut. dass dein Sohn nicht mehr an die alte Schule muss!
    Also- ich frag mich wirklich, was an unserer Oberstufenschule noch geschehen muss... Naj, mom. gehts meiner tochter nicht schlecht, sie schlägt sich wacker durch und sonst wird halt auch mal gekrallt!
    So, jetzt muss ich leider noch die Küche aufräumen.*nasenrümpf verzeiht mir- auf ein andermal

  5. #24
    Noch neu hier
    Registriert seit
    03.11.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    48 Jahre
    Beiträge
    29

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?

    guten morgen

    so kleines feedback... wir haben nun fast 2 wochen neue schule hinter uns... und die begeisterung meines sohnes hält weiter an... gestern war sogar der erste besuch aus dieser schule bei uns und haltet euch fest in weiblicher art ja man mags nicht glauben wenn man meinen sohn kennt er hat ne freundin gefunden ich hab noch nie bei 2 menschen soviel gemeinsamkeiten gesehn (auch lebenstechnisch) wie bei den beiden ... da haben sich 2 gesucht und gefunden....
    mit dem rest der klasse kommt er auch weiter super zurecht...
    wenn ihr sehn könntet wie positiv auch er sich verändert hat man kanns nicht glauben das dies nur durch einen schulwechsel passiert sein kann... er achtet nun auf sein äusseres... bemüht sich auch mehr für die schule... das gekaufte pickelzeugs hat nun auch endlich verwendung es ist wirklich nur noch eine freude ihm zuzuguggen... ich kann wirklich sagen das wir beide jetzt glücklicher sind!
    bei den 2 kleinen läuft auch alles was will ich mehr?
    ich hoff die restlichen betroffenen mit ähnlichen problemen finden auch zu solch einer superlösung <3

    liebe grüsse

  6. #25
    Noch neu hier
    Registriert seit
    05.11.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    54 Jahre
    Beiträge
    19

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?

    @dominique: das freut mich sehr für Euch.Unser Kindergeburtstag vor einer Woche mit 13 Mädchen war sehr schön..
    meine Tochter scheint das alles gut überstanden zu haben und ich versuche weiter aufmerksam zu sein.wichtig ist daß man die Sorgen der Kinder ernst nimmt und mit den Kindern zusammen berät was man tun kann.Allen weiterhin viel Glück!

  7. #26
    Noch neu hier
    Registriert seit
    03.11.2010
    Geschlecht
    ?
    Alter
    48 Jahre
    Beiträge
    29

    Standard AW: Meine Tochter wird ausgeschlossen,wie kann ich ihr helfen?

    @coco da kann ich dir nur recht geben als mutter hat man wirklich nen fulltimejob auch wenn das keiner so recht akzeptiern mag

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Meine Tochter lügt ständig.
    Von schnufiwufi im Forum Erziehung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2012, 06:45
  2. meine tochter
    Von sabine40 im Forum Chat Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 07:28
  3. Meine kranke Tochter
    Von sakis im Forum Das kranke Kind
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.11.2010, 07:26
  4. Meine Tochter lügt
    Von Wattwürmchen im Forum Erziehung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.06.2008, 15:11
  5. Meine Tochter ißt nicht
    Von Freddy im Forum Das kranke Kind
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 23:06