Passwort vergessen?

Benutzernamen vergessen?


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

In dieser Diskussion geht es um "Natürliche Mittel gegen Migräne?" im "Chat Ecke" Forum, als Teil von Elternfragen.net
...

  1. #1
    Noch neu hier
    Registriert seit
    29.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    61 Jahre
    Beiträge
    44

    Standard Natürliche Mittel gegen Migräne?


    ANZEIGE

    Hallo. Mein Bruder hat schon seit längerem immer wieder Migräne. Er hat sich vor einigen Jahren von vielen Ärzten durchchecken lassen deswegen und hatte so zum Glück keine schlimme Erkrankung. Gerade jetzt, wo das Wetter ständig wechselhaft ist, kämpft er wieder mit der Migräne. Heute war er bei mir zu Besuch und hatte zudem Kopfweh. Er hat gefragt, ob ich ihm eine Zitrone auspressen kann und den Saft hat er dann einfach mit etwas Wasser getrunken. Er hat gemeint, dass er so keine anderen Medikamente nehmen will und das mit der Zitrone helfe zumindest etwas. Kennt ihr da noch andere gute natürliche Mittel gegen Migräne? Ich würde ihm da nämlich gerne weiterhelfen.

  2. #2
    Ganz neu hier
    Registriert seit
    23.06.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    30 Jahre
    Beiträge
    9

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Bei einer Freundin von mir hilft öfters Red Bull. Klingt irgendwie merkwürdig aber es hilft ihr tatsächlich. Vielleicht wegen dem Koffein?

  3. Werbung
    MeineHunde.net
  4. #3
    Noch neu hier
    Registriert seit
    29.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    61 Jahre
    Beiträge
    44

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Danke, er trinkt auch manchmal Kaffee und gegen gewöhnliche Kopfschmerzen hilft das laut ihm sogar hin und wieder wirklich. Aber gegen die Migräne leider nicht. Es wäre irgendwie toll, wenn es da etwas geben würde, dass eher auf Migräne-Beschwerden abgestimmt ist. Ich werde weiterrecherchieren, aber danke trotzdem für den Rat

  5. #4
    Noch neu hier Avatar von Bergluft
    Registriert seit
    21.02.2015
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    48

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Also wenn man sich so einliest, dann wird man früher oder später auf Mutterkraut stoßen, kennst du das denn schon? Das hilft eben langfristig die Migräne zu lindern, indem man weniger oft Anfälle bekommt und weniger schmerzhaft, bei einem akuten Anfall hilft es aber nicht. Der Pflanze sagt man viele gute Wirkungen nach, vor allem bei Zyklusproblemen oder Asthma und Rheuma wird es eingesetzt.

  6. #5
    Noch neu hier
    Registriert seit
    29.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    61 Jahre
    Beiträge
    44

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Hallo! Nein, das sagt mir noch nichts, aber das klingt ja schon einmal vielversprechend, wenn man damit die Attacken verringern kann. Gut, Zyklusprobleme hat er als Mann ja zum Glück nicht Aber Asthma sehr wohl, wäre schön, wenn ihm das insgesamt helfen würde. Wie nimmt man das denn ein? Trocknet man da die Blätter und isst die dann, oder wie geht das? Wie lange muss man das zu sich nehmen? Okay, wenn es nicht bei akuten Anfällen hilft, ist es vermutlich zur Prophylaxe gedacht, wenn ich das richtig verstanden habe? Das sind jetzt viele Fragen, tut mir leid...

  7. #6
    Noch neu hier Avatar von Bergluft
    Registriert seit
    21.02.2015
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    48

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Ja genau das man muss es eben über mehrere Monate hinweg nehmen dann kann man die Wrikung sehen, dass mutterkraut eben die Anfälle weniger oft geschehen lässt und auch weniger heftig. Das kann man wirklich erreichen, da die Blutgefäße angesprochen werden durch das pflanzliche Arzneimittel. Ich habe meiner Dr. Böhm Mutterkrautkapseln einfach aus der apotheke, ohne Rezept, und auch mit meinem Arzt abgesprochen, dass ich es nehme und es ist eben wirklich doch eine Erleichterung eingetreten.
    Was ist denn seine Akuttherapie?

  8. #7
    Noch neu hier
    Registriert seit
    29.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    61 Jahre
    Beiträge
    44

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Okay, gut zu wissen! Naja, das ist es ja. Er hat jetzt nicht extrem oft Migräne (ca. 1-2/Monat). Eher, wenn er sehr gestresst ist, oder wenn das Wetter extrem unbeständig ist, so wie jetzt. Und in den Fällen nimmt er dann halt Schmerzmittel. Aber das ist auch nicht so gut auf Dauer, also wäre es nett, wenn er da die Einnahme etwas verringern könnte. Aber das mit dem Mutterkraut klingt, wie schon gesagt, vielversprechend. Ich habe auch heute mit ihm gesprochen und er hat gemeint, dass er mit dem Arzt sprechen wird und sich die Kapseln besorgt, falls der sagt, dass das in Ordnung ist. Danke

  9. #8
    Noch neu hier Avatar von Bergluft
    Registriert seit
    21.02.2015
    Geschlecht
    ?
    Alter
    49 Jahre
    Beiträge
    48

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Wird er sicher nicht haben, zumal es ein pflanzliches Mittel ist, das eingenommen werden kann über Monate. Aber was wichtig ist - hat er allergien oder anderes? Weil nicht einnehmen sollte man es wenn man gegen Korbblütler allergisch ist. Es ist auch frei von Weizen oder Laktose, das spielt also nicht mit.

  10. #9
    Schaut öfter mal rein Avatar von biggi
    Registriert seit
    16.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    54 Jahre
    Beiträge
    79

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Migräne habe ich auch. Habe alle möglichen Mittel ausprobiert, nichts hat mir geholfen. Muss leider weiterhin Schmerzmittel schlucken

  11. #10
    Noch neu hier
    Registriert seit
    29.02.2016
    Geschlecht
    ?
    Alter
    61 Jahre
    Beiträge
    44

    Standard AW: Natürliche Mittel gegen Migräne?

    Hallo @biggi: Hast du auch Mutterkraut einmal ausprobiert? Welches Schmerzmittel nimmst du denn gegen die Migräne? Also mein Bruder hat jetzt ja mit seinem Arzt gesprochen und er wird es jetzt einfach mit dem Mutterkraut ausprobieren. Ich bin ja gespannt wie er darauf anspricht. Hoffentlich geht es ihm gut damit, ich wünsche es ihm wirklich von Herzen. Wenn man sieht, wie es ihm geht, wenn er Migräne hat, tut er mir richtig leid - ihm wird da ja richtig schlecht und dann noch die Schmerzen... Das muss echt schlimm sein.
    Gegen Korbblütler hat er keine Allergie, nur eine starke Allergie gegen Katzenhaare, aber das sollte ja kein Problem sein.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. FDA: Mittel gegen Lungenmilzbrand zugelassen
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.03.2015, 20:01
  2. Suvorexant: Neues Mittel gegen Schlaflosigkeit
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 20:12
  3. Walken und Joggen hilft gegen Migräne
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 18:16
  4. Migräne-Gen: Warum Glutamat eine Migräne auslösen kann
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 18:44
  5. Vitamin A kein Mittel gegen Müttersterblichkeit
    Von Aerzteblatt.de im Forum Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 18:40